Uber / UperPOP go fuck off and die

Uber ist ein perfektes Beispiel für die Perversion des Internets.
Taxifahren soll billiger werden. Dass die Kostenreduktion aber auf Lasten anderer geht, dass die Kostenreduktion auch weniger Leistung bedeutet.. das ist vielen egal. Denn Konsum hat schon lange alle Ideale ersetzt.
Das heutige Taximonopol ist sicher keine gute Sache, es aber von Geldbergen finanzierten Startups brechen zu lassen ist wirklich keine gute Lösung – Geld sollte nicht den Takt geben, sondern die Menschen.
Uber wäre eine tolle App für kostenlose Fahrgemeinschaften und Mitfahrgelegenheiten. Sobald aber Geld fließt bzw. Gewinne erwirtschaftet werden, da hat dieses System kein Platz mehr. Privatpersonen dürfen nicht gegen wirtschaftlich orientierten Unternehmen antreten, das ist gegen das Gesetz und gegen die Moral.
So das waren meine 5 Cent zu dem Thema. Uber, verzieh dich und ersticke an deinen Dollars.